Bookmark add to favoritesZu Favoriten hinzufügen Kontakt MediathekMediathek

NACHHALTIGKEIT

Nachhaltigkeit bei Betafence

Nachhaltigkeit 

“Securing What Matters” – wir sichern, was wichtig ist mit langlebigen Produkten und kontinuierlichen Bestrebungen, den Energie- und Wasserverbrauch zu minimieren. 

Verantwortung der Umwelt gegenüber
Ein wichtiger Aspekt des Kernsatzes “Securing What Matters” ist die Umweltverträglichkeit unserer Produkte und umweltbewusstes Handeln beim Fertigungsprozess.  

Unser Ziel ist die Verwendung von Technologien und Materialien, die eine nachhaltige Entwicklung garantieren. Von der Emissionskontrolle bis hin zur Minimierung des Energie-, Wasser sowie Gasverbrauchs und dem Abfallmanagement, überwachen wir alle Produktionsprozesse mit Sorgfalt, Transparenz und Zuverlässigkeit.   

4 Kernelemente für Nachhaltigkeit


› Produkt

Umweltfreundliche Produkte sind die Basis nachhaltiger Entwicklung. Daher integriert Betafence Umweltkriterien im Herstellungsprozess und ist dabei stets bemüht, diesen zu verbessern und die Anzahl der erforderlichen Schritte im Herstellungsprozess zu minimieren.  

Langlebige Produkte

Die Lebensdauer eines Produktes ist ein wesentlicher Aspekt seiner Umweltverträglichkeit. Durch ein spezielles Beschichtungsverfahren ist die Lebensdauer von Betafence Produkten wesentlich höher als im Vergleich zu unbeschichteten Produkten. Eine sorgfältige Auswahl des Kunststoffes entsprechend seiner UV-Resistenz kombiniert mit hochspezialisierten Beschichtungstechnoligien sowie Fertigungskontrollen gewährleistet diese Langlebigkeit.  

Am Ende ihrer Lebensdauer kann der Stahl unserer Produkte wiederverwertet werden, wodurch Abfälle reduziert werden.   

Die Umweltaspekte von kunststoffbeschichteten Betafence Produkten

En ce qui concerne les matières premières utilisées pour la plastification, Betafence garantit que seuls les revêtements plastiques ‘verts’ sont utilisés et ne contiennent aucun composant nocif ou toxique tel que :

Betafence stellt sicher, dass nur "grüne" Rohstoffe für Kunststoffbeschichtungen verwenden werden und frei von schädlichen oder giftigen Stoffen sind, wie zum Beispiel:

  • Bleipvc_label_0.png
  • Cadmium
  • Sechswertiges Chrom
  • giftige Weichmacher

 


› Produktion 

Kontinuierliche Bestrebungen zur Minimierung des Energie- sowie Wasserverbrauchs, Reduzierung des CO2 Ausstoßes und effiziente Nutzung von Rohmaterialien.  

Reduzierung des Energieverbrauchs in unseren Produktionsprozessen

Wir bemühen uns, unseren Energieverbrauch in unseren Anlagen durch Analysen, Optimierungen und energieeffizienten Beleuchtungen zu reduzieren. Zudem sind wir bemüht, den maximalen Stromverbrauch durch die Automatisierung energieaufwendiger Prozesse und Isolierung von Prozessen mit Wärmeverlust zu reduzieren.

Reduzierung des CO² Ausstoßes

Betafence ist bestrebt, den CO² Ausstoß zu reduzieren. Im Vergleich zu 2005 wurden die CO² Emissionen um 27% reduziert - das entspricht Emissionen von 2.000 Haushalten (Gas und Strom) oder eines Autos, das 200 Millionen km zurückgelegt hat. Oder einer Reduzierung von 5% pro in 2010 produzierter Tonne.

Wärmerückgewinnung

Ein Beispiel für Wärmerückgewinnung in unserem Werk in Zwevegem: das produzierte Abgas vom Trocknungsofen verwenden wir zur Wassererhitzung.

Effizente Nutzung von Rohstoffen und natürlichen Ressourcen

Alle Betafence Gittermatten, Pfosten, Frontgitter- und Hochsicherheitszäune werden aus recycelten Materialien hergestellt. Der Stahl, den wir in der Produktion verwenden, stammt aus Stahlherstellungsverfahren, in denen recycelte Rohstoffe verwendet werden. Dementsprechend bestehen unsere Stahlteile, je nach Produkt, aus 25% bis 95% recyceltem Material.

Nachhaltige Entwicklung bei Betafence
Nachhaltige Produktion bei Betafence

› Umwelt

Wasser als wertvolle Komponente unseres Produktionsprozesses

Wasser als Ressource für die Landwirtschaft, die Industrie und das Leben, hat sich zu einem Thema von lokalem und globalem Ausmaß entwickelt. Betafence behandelt Wasser als eine wertvolle Komponente in der Produktion und beschränkt dessen Konsum so gut wie möglich.

  • Wasseraufbereitung/-wiederverwertung
  • Investition in eine neue Kläranlage am Standort Sheffield in Großbrittannien
  • Investition in eine Wasseraufbereitungsanlage am Standort Zwevegem in Belgien, welche zu einer Reduzierung des Wasserverbrauchs um 15% pro Tonne (Fertigerzeugnis) führt 
  • Investitionen in Wasserschutz auf Verzinkungslinien der Anlage am Standort Sheffield in Großbrittannien, was zu einer Reduzierung des Wasserverbrauchs um 20% pro Tonne (verzinkter Draht) führt
  • Abbau des Vorbehandlungssystems von Stäben am Standort Sheffield und vollständiger Ersatz durch ein mechanisches Entzunderungssystem für Gießwalzdraht. Die wesentlichen Vorteile einer mechanischen Entzunderung: keine Abgasemissionen, weniger Wasserverbrauch und keine Chemikalien.  

Grüne und Alternative Energien

Im Jahr 2011 hat Betafence Photovoltaik-Zellen auf dem Dach des Distributionszentrums in Belgien installiert. Diese Photovoltaik-Zellen bieten eine Kapazität von 2,3 MWp und erzeugen jährlich 2 GWh grüne Energie - das entspricht dem Energieverbrauch von 600 Haushalten. Damit vermeiden wir eine CO² Emission von 3.150 Tonnen / Jahr.

Wir bemühen uns, auch unseren Papierverbrauch und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren.

  • Reduzierung des Papierverbrauchs betafence-fcs-logo.png
  • Verwendung von FSC-Papier für unsere Dokumentationbetafence-epal-logo.jpg
  • Reduzierung von E-Mail-Ausdrucken • Verstärkte Verwendung von digitalen Dokumenten         
  • Minimierung von Verpackungen/Etiketten
  • Verwendung von EPAL Paletten (European Pallet Association e.V.) mit Rückgewinnungssystem

Respekt gegenüber der Umwelt vor Ort

  • Betafence übernimmt Verwantwortung für die historische Verschmutzung an den entsprechenden Standorten durch Umwelthygiene  

Weitere Inittiativen zur Reduzierung des Energieverbrauchs

  • Neue Maßnahmen für Firmenwagen (Kohlendioxid-Emissionen)
  • Betafence ermutigt seine Mitarbeiter, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu kommen. Fahrräder stehen am Standort Zwevegem für Mitarbeiter im Werk frei zur Verfügung.   
Möglichkeiten für Mitarbeiter bei Betafence

› Menschen

Die richtigen Leute mit dem richtigen Training

  • wir sorgen für ein anregendes Arbeitsumfeld
  • Qualitäts- und Umweltmanager in Fabriken und auf Konzernebene
  • Mitarbeiterschulungen und Motivation (wir motivieren unsere Mitarbeiter, uns Ideen zur Verbesserung des Produktionsprozesses zu bringen)

 

Die grüne Betafence Welt