UNSERE NEUE AUSSTELLUNGSHALLE IN SCHWALMTAL

09/04/2018

betafence ausstellungshalle

Seeing is believing - das gilt natürlich auch für Zäune, Tore & Co. Deswegen haben wir nun an unserem Standort Schwalmtal eine Ausstellungshalle eingerichtet. Zu sehen sind vor allem Betafence-Produkte mit besonderer Alleinstellung. Unter anderem zwei neue Schiebetore in Aluminium, das neue Faldivia Schnellfalttor, zwei neue Drehkreuze, mehrere Publifor-Sicherheitselemente, die Anti-Terror-Barriere Terrablock XL, verschiedene Flügeltore und die Sicherheitsgittermatten-Elemente der Linie Securifor sowie das dekorative Zaunsystem CreaZen. Die meisten Zutrittskontrollen können 'live' in Betrieb gezeigt werden.

Neben der Halle mit den genannten Exponaten gibt es auch einen Konferenzraum. Die Location ist also ideal für Kundenpräsentationen, Schulungen und Meetings rund um Betafence Produkte. Einen ersten Eindruck konnte sich bereits der Zaunspezialist Zaunsysteme Weyrauch machen.

Bei dem Besuch standen unsere neuen Zutrittskontroll Lösungen im Fokus. Im ersten Part des Tages informierten wir insbesondere über das Faldivia Schnellfaltor mit all seinen Eigenschaften und Alleinstellungsmerkmalen. Anschließend ging es zusammen mit den Herren Weyrauch und Hengmith von Zaunsysteme Weyrauch zu einer live Begutachtung an die Exponate. Geführt durch unser Technikteam, wurde insbesondere die einzigartige Steuerung der Tore genauer unter die Lupe genommen. Das Besondere an der Steuerung: sie wurde eigens für Faldivia Schnellfalttore, den neuen Schiebetoren und Drehkreuzen entwickelt und ist daher perfekt auf die Motorisierung abgestimmt. Zudem ist sie intuitiv und kommt ganz ohne kryptische Fehlercodes aus. Stattdessen wartet das Steuerungsdysplay mit leicht verständlichen Vollbeschreibungen auf Deutsch auf. Ein weiteres Highlight des Tages: das Fernüberwachungs- und Fernsteuerungssystem "Monitoring System". Mit dieser webbasierten Software ist es möglich, den Status der angeschlossenen Anlagen aus der Ferne zu überwachen. Vom Öffnungszustand (offen/geschlossen), über Funktionen des Sicherheitszubehörs (aktiv, inaktiv) und Zyklenzähler bis hin zu Fehlfunktionen sämtlicher mit dem Monitoring System verbundener Anlagen, lässt sich alles bequem vom Bildschirm überprüfen. Dies erspart Serviceteams unnötige Fahrten zum Objekt und vor allem Kosten. 

Nach diesem ersten Informationsevent am Produkt sind Schulungen mit dem Montageteams des Kunden der nächste Schritt.

Sie haben ebenfalls Interesse? Gerne führen wir auch Sie durch unsere Ausstellungshalle und geben Ihnen Informationen zu unseren Zaun- und Zutrittskontroll Lösungen an die Hand, mit denen Sie bei Ihren Kunden punkten können. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit uns auf. Auch über den Besuch von Kommunen, Entscheidungsträger in der öffentlichen Sicherheit oder Fachhochschulen freuen wir uns natürlich. 

 

open
TOP